Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

ungerechtfertigte Einfuhrumsatzsteuer Aliexpress / Fedex

eingestellt am 8. Dez 2021
Hallo,

ich hatte eine Federung für meinen E-Scooter bei Aliexpress bestellt, diese wurde durch Fedex geliefert. Der Warenwert inkl. 19% VAT betrug 84,77 Euro, ohne 71,24 Euro.
Nun erhalte ich heute von Fedex einen Brief, in dem Sie Einfuhrumsatzsteuer von 8,59 Euro zzgl. Aufwendungspauschale 5,00 Euro zzgl. 0,95 Euro Mehrwertsteuer auf die Aufwendungspauschale haben wollen, gesamt 14,54 Euro.

Da die VAT im Zahlungsbetrag von 84,77 Euro an den Verkäufer enthalten war, ist dieser für die Weitergabe an den Zoll zuständig, das ist doch diese Neuerung seit 01.07.21 ? Warum werde ich daher nun aufgefordert die EUSt. zu zahlen, obwohl sie an den VK abgeführt wurde ?
Das zunächst mal als grundsätzliche Frage.

Noch komischer wird es, wenn ich mir die beigefügte Berechnungsgrundlage, die dem Schreiben beigefügt ist, ansehe mit dem Titel "Abgabeninformation". Obwohl dort auch Fedex auf dem Briefbogen steht, scheint das ja eine Berechnung vom Zoll zu sein.
Die angegebene Sendungsnummer ist die bestellte Federung. Darunter jedoch steht Warentarifnummer 420212 "Reisetaschen aus Kunststoff" und Einfuhrumsatzsteuerbetrag 8,59 Euro. Darunter dann eine Widerspruchsbelehrung.

Hierzu muss ich sagen, dass ich als die Ware noch beim Zoll lag, einen Nachweis über die Zahlung (Paypal) an Fedex schicken sollte. In dieser Zahlung waren 2 verschiedene Positionen enthalten von 2 Verkäufern, einmal die Federung an den einen VK und einmal eine Scootertasche mit 8,19 Euro netto zzgl. 19% VAT 1,55 gesamt 9,74 Euro.

Auf der Rückseite ist dann eine Rechnung abgebildet, die für "Scooter Parts Material Steel for Scooter" einen Rechnungsbetrag von 25,00 Euro ausweist. Steuer ist dort nicht ausgewiesen.
Diese Rechnung ist total falsch, da mir von Aliexpress heruntergeladen die korrekte Rechnung über 84,77 Euro inkl. 19% VAT vorliegt.
Ich nehme also an, dass der Zoll diese falsche Rechnung mit 25,00 Euro als Grundlage genommen hat und darauf Einfuhrumsatzsteuer berechnet hat, weil auf dieser Rechnung keine Steuer ausgewiesen ist. Aber selbst wenn man für die 25,00 Euro 19% Steuer berechnet sind das 4,75 Euro und nicht 8,59 Euro.

Hier ist irgendwas total schief gelaufen und meine Frage ist, wie ich mich nun ggü. Fedex verhalte, die schreiben auf der Rechnung, bei Widerspruch solle ich diesen beim Zoll einreichen. Die 14,54 Euro, die Fedex von mir verlangt sind jedoch "nach Erhalt" also jetzt sofort fällig.
Zusätzliche Info
Kaufen im Ausland
Sag was dazu
15 Kommentare
  1. Avatar
    Der VK hat nicht abgeführt aber den voll Preis als Zollwert angemeldet. Hast du ne awb oder at/c?
  2. Avatar
    Hmm18708.12.2021 05:59

    Der VK hat nicht abgeführt aber den voll Preis als Zollwert angemeldet. …Der VK hat nicht abgeführt aber den voll Preis als Zollwert angemeldet. Hast du ne awb oder at/c?


    Gute frage eigl macht ali ja ioss
  3. Avatar
    Würde bei Ali die 13,53, die du denen ja dafür bezahlt hast, versuchen zurück zu fordern. Kannst denen ja die Papiere senden das es eben nicht verzollt war. Sollte im ersten Schritt vermutlich einfacher sein als sich mit dem Zoll und Fedex zu ärgern.
  4. Avatar
    Autor*in
    mitahan08.12.2021 09:55

    Würde bei Ali die 13,53, die du denen ja dafür bezahlt hast, versuchen z …Würde bei Ali die 13,53, die du denen ja dafür bezahlt hast, versuchen zurück zu fordern. Kannst denen ja die Papiere senden das es eben nicht verzollt war. Sollte im ersten Schritt vermutlich einfacher sein als sich mit dem Zoll und Fedex zu ärgern.


    Also ich versuche gerade dem VK zu erklären, dass durch seine falsche Beigabe der Rechnung zum Paket überhaupt der Zoll erst tätig geworden ist.
    Der VK will mir die Einfuhrumsatzsteuer nach Rücknahme des Disputs bei Ali erstatten, nicht aber die 5 Euro Aufwandspauschale.
    Das ist natürlich quatsch, denn auch diese hat der VK durch die falsche Rechnung verursacht.

    Hmm18708.12.2021 05:59

    Der VK hat nicht abgeführt aber den voll Preis als Zollwert angemeldet. …Der VK hat nicht abgeführt aber den voll Preis als Zollwert angemeldet. Hast du ne awb oder at/c?


    der VK hat aus meiner Sicht eine komplett falsche Rechnung beigefügt für den Zoll wo zudem keine VAT ausgewiesen ist. Dadurch wurde der Zoll wohl tätig und hat was berechnet.

    Was ist awb at/c ?
    Bearbeitet von: "g00chy" 8. Dez 2021
  5. Avatar
    Autor*in
    Das ist die Antwort des VK, der es mit den 5,00 falsch versteht:

    Hi my friend
    Please don't worry, the goods are real
    You can accept the goods, and then I will return 8.59 euros to you via PALPAY.
    Because the goods are declared uniformly when they are exported, this is a wrong operation of Fedex during the export process.
    I will ask Fedex to investigate.
    In addition, you can cancel the dispute
    This is just a small problem.
    After you accept the goods, I will return the import value-added tax to you via PALPAY

    In addition: the operation fee is the customs clearance fee generated by the communication between Fedex and the local customs when the goods are imported and exported.
    This and VAT are two types of fees.
  6. Avatar
    Autor*in
    nun schreibt mir der VK Fedex will auf die Eintreibung verzichten , ich solle einen Screenshot von Ali hinschicken
  7. Avatar
    Lass auf jeden Fall den Dispute offen. Was hast du dem VK denn geschrieben? Die 5,95 EUR sind ja eine Service Fee, die nicht entstanden wäre, wenn der Artikel richtig deklariert gewesen wäre. Lasse dich nicht abspeisen und fordere die 14,54 EUR.
  8. Avatar
    Dispute schließen und Paypal Rückzahlung ist der klassische Betrugsversuch. Sagt jeder Verkäufer bei Ali. Nicht den dispute schließen.
  9. Avatar
    Autor*in
    Ich habe jetzt Fedex angeschrieben und die Nachweise beigefügt. Ich denke auch, dass sich der VK das alles etwas einfacher vorstellt, als es ist. Denn Fedex an sich kann an der Forderung festhalten, da sie sich auf die Zollabrechnung berufen. Die wiederum ist auch mit falscher Rechnung falsch aber das muss Fedex ja nicht interessieren.
    Letztlich trägt der VK hier die alleinige Schuld für das Chaos.

    Ich weiß nicht, wie es technisch bei Aliexpress ist, ob eine Erstattung vom VK an den Käufer auch mit offenem Disput geleistet werden kann.

    Auf jeden Fall möchte ich verhindern, dass hier Inkassokosten seitens Fedex entstehen, denen ich dann zusätzlich hinterherlaufen muss.
    Bearbeitet von: "g00chy" 8. Dez 2021
  10. Avatar
    g00chy08.12.2021 15:04

    Ich habe jetzt Fedex angeschrieben und die Nachweise beigefügt. Ich denke …Ich habe jetzt Fedex angeschrieben und die Nachweise beigefügt. Ich denke auch, dass sich der VK das alles etwas einfacher vorstellt, als es ist. Denn Fedex an sich kann an der Forderung festhalten, da sie sich auf die Zollabrechnung berufen. Die wiederum ist auch mit falscher Rechnung falsch aber das muss Fedex ja nicht interessieren.Letztlich trägt der VK hier die alleinige Schuld für das Chaos.Ich weiß nicht, wie es technisch bei Aliexpress ist, ob eine Erstattung vom VK an den Käufer auch mit offenem Disput geleistet werden kann.Auf jeden Fall möchte ich verhindern, dass hier Inkassokosten seitens Fedex entstehen, denen ich dann zusätzlich hinterherlaufen muss.


    Erstattung wird immer nach Ende des dispute automatisch von Aliexpress geleistet. Von selbst geben die Verkäufer nix her.

    Ich würde einfach Fedex das überweisen und den dispute laufen lassen. Wenn du nix bekommst, Pech gehabt, sind aber nur 14€ oder 6€ je nachdem was du vom dispute nicht zugesprochen bekommst. Es gibt schlimmeres.
  11. Avatar
    Du hast im Ausgangspost geschrieben, dass FedEx dir eine Rechnungsstellung mit Rechtsbehelfsbelehrung für den Steuerbescheid geschickt hat, richtig?

    In diesem Fall würde ich direkt Einspruch beim Zoll einlegen (schriftlich, zur Niederschrift oder per Mail), am besten gibst du dabei auch alle benötigten Informationen und ggf. Bilder etc. Im Idealfall und zur schnellen Bearbeitung empfiehlt es sich, wenn du eine AWB-Nummer (AirWay-Bill) oder noch besser eine AT/C (Überlassene Vorgangsnummer beim Zoll, sollte auf dem Steuerbescheid stehen) vorlegen kannst. Dem Einspruch sollte dann abgeholfen werden. Hier haben auf mehreren Ebenen FedEx und der Verkäufer versagt. Der Zoll hat letztlich auf einer bestimmten Bemessungsgrundlage hin die Steuer festgesetzt und erhoben, FedEx wollte es sich leicht machen.

    Setz dich mit dem Zoll in Verbindung, der ändert im Zweifel dann auch den Steuerbescheid (sonst läuft das über Umwege).
  12. Avatar
    Autor*in
    mein Disput wurde nun von Ali geschlossen

    "In order to get the VAT refund, please cancel the dispute then find the Customer Service. Due to different operating procedure of your local customs, duplicated VAT happens. Please kindly pay the relevant VAT to receive your package first, and contact our Customer Service in Help Center with the valid official receipt to get the tax refund."

    Die Verantwortung wird auf mich als Kunden, der NICHTS falsch gemacht hat, abgeschoben.

    Ich werde die verf******** 14,54 VAT inkl. Aufwandspauschale nun an Fedex zahlen. Und damit die VAT doppelt entrichten. Nun hamses geschafft...

    Im Übrigen hat man im Aliexpress Kundenservice keinerlei Möglichkeiten, Dokumente an Aliexpress zu senden außer beim Disput. Da aber im Disput gesagt wird ich solle den Kundenservice nutzen handelt es sich hierbei einfach um eine komplette Verarschung des Kunden. Auf den 14,54 Euro bleibe ich nun sitzen.

    Ali nur noch im absoluten Notfall ist die Konsequenz.
  13. Avatar
    Autor*in
    Nachdem ich dem VK nun nochmal wütend geschrieben habe, dass das mein schlechtestes Einkaufserlebnis bei Ali ever war, bietet er an, zumindest die VAT zu erstatten. Immerhin etwas. Wegen der Aufwandspauschale von 5 Euro weiter zu diskutieren bringt da aber nichts.
  14. Avatar
    Autor*in
    Es ist nun für mich abgeschlossen.

    Der Verkäufer hat mir 11,63 Euro der von mir verauslagten 14,54 Euro per Paypal erstattet. Der Rest sind offenbar Paypal-Gebühren. Meine nochmalige Nachfrage, warum der VK mich auf der Differenz sitzen lässt, obwohl er den ganzen Schaden verursacht hat, kam nur ich möge mich bei Unzufriedenheit an den Aliexpress Kundenservice wenden. Vom Aliexpress Kundenservice wird man an den VK verwiesen.

    So wie der VK schreibt, glaube ich weiterhin, dass der VK garnicht begriffen hat, dass er den Schaden verursacht hat. Er möchte es wohl auch nicht verstehen und tut so als es eine freiwillige Geste von ihm.

    Nun denn, ich habe keine Lust mehr, mich wegen der Differenz noch weiter damit zu beschäftigen.
  15. Avatar
    Autor*in
    Mich hatte es mit dem kleinen Verlust nicht ruhen lassen und so habe ich Aliexpress nochmal angeschrieben.

    Ich habe meinen Fall nun positiv abschließen können. Und zwar geht man für die Einreichung der Zollgebührenrechnung über den Chat-Bot und dann auf Refund noch nicht erhalten. Dann durchklicken, bis man zu einem Formular kommt, dort kann man dann den Fall kurz schildern und Dokumente anhängen.

    In meinem Fall hatte mir der VK den Großteil der VAT + Aufwandspauschale zurückgezahlt und auch Aliexpress hat mir die VAT nun zurückgezahlt. Für den Ausgleich der Aufwandspauschale von Fedex bekomme ich einen Aliexpress-Gutschein. Ich habe unter dem Strich sogar noch 5 Euro Plus gemacht mit dem ganzen Theater. Den Gutschein noch nicht eingerechnet.

    Am Ende gibt mir Ali noch den Tipp: "For the future orders, you are highly recommened place orders with AliExpress official shipping method in order to lower the chance of being double taxed."
Dein Kommentar
Avatar
Diskussionen
Top-Händler