Lenovo vs. Asus

13
eingestellt am 23. Apr
Hallo
Kann mir jemand helfen der sich auskennt mit Notebooks ?

Haben mir den folgenden Lenovo bestellt:
Lenovo Ideapad 5

Jedoch hab ich gleichzeitig folgenden Asus für 500€ geschossen:
Asus Zenbook 14

Welcher ist besser fürs Studium, welchen würdet ihr behalten ? Was spricht für und gegen ?
Vielen Dank !
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

13 Kommentare
Welches Studium? 8GB sind für Technische zu wenig.
Was für ein Studium denn? Für ein Bisschen surfen und Office sind beide eigentlich zu leistungsstark. Für Programme, die viel Leistung benötigen und den Prozessor viele Stunden auf hoher Last laufen lassen, sind beide dann schon wieder zu flach und vermutlich nicht gut genug gekühlt.

Wenn Leistung wichtiger ist, würde ich das Lenovo nehmen.
Wenn Mobilität wichtiger ist, das Asus.

War das Asus ein Rückläufer oder wieso war das so günstig?
SeppDaDepp23.04.2020 14:52

Welches Studium? 8GB sind für Technische zu wenig.


Nichts technisches.
Ja es ist ein wirtschaftliches Studium. Aber Ich mag den Laptop auch eben behalten und für die Zukunft gewappnet sein .
Und reichen 8gb RAM aus ? Leichtes editieren und Videobearbeitung sollte auch machbar sein
Tobias23.04.2020 14:55

Was für ein Studium denn? Für ein Bisschen surfen und Office sind beide e …Was für ein Studium denn? Für ein Bisschen surfen und Office sind beide eigentlich zu leistungsstark. Für Programme, die viel Leistung benötigen und den Prozessor viele Stunden auf hoher Last laufen lassen, sind beide dann schon wieder zu flach und vermutlich nicht gut genug gekühlt.Wenn Leistung wichtiger ist, würde ich das Lenovo nehmen.Wenn Mobilität wichtiger ist, das Asus.War das Asus ein Rückläufer oder wieso war das so günstig?


Sorry dass ich grade in 4 verschiedenen Nachrichten antworte haha
Den gibt es derzeit bei 1&1 zur Vertragsverlängerung, und somit gibt es Leute die den Günstig auf eBay Kleinanzeigen verkaufen.
Klärt man das nicht vor dem Kauf?
Ich hätte mir das Ideapad mit dem Ryzen 5 4600U und 16 GB Arbeitsspeicher (bei beiden verlötet) konfiguriert. Bei 40 Euro Aufpreis würde ich beim Arbeitsspeicher jedenfalls nicht sparen. Dann ist das Ding für die nächsten Jahre gut aufgestellt.
Wenn du beide eh bestellt hast, vergleiche sie doch direkt selbst. Besser geht es nicht! Gerade sowas wie Haptik oder Lautstärke lässt sich schwer als Außenstehender bewerten.

Ansonsten... Ja, ich weise auch nochmal darauf hin, dass man sowas vor dem Kauf klärt
Ioqee23.04.2020 15:00

Sorry dass ich grade in 4 verschiedenen Nachrichten antworte haha Den gibt …Sorry dass ich grade in 4 verschiedenen Nachrichten antworte haha Den gibt es derzeit bei 1&1 zur Vertragsverlängerung, und somit gibt es Leute die den Günstig auf eBay Kleinanzeigen verkaufen.



Bei 500 Euro hätte ich beim Asus auch sofort zugeschlagen. Also falls du deins nicht behalten willst, darfst du dich gern melden.

Persönlich mag ich kleine, leichte und möglichst mobile Notebooks. Aber ich habe auch einen stationären Rechner zu Hause, so dass ich mein Notebook nicht für alles benutze. Daher finde ich persönlich das Asus interessanter, auch wenn es weniger Leistung hat und dieser Touchscreen als Touchpad ziemlich unnötig ist.

Wenn du nur ein Gerät hast und das Notebook nicht jeden Tag mit in die Uni nimmst, hätte ich auch eher das Lenovo genommen. Besserer Prozessor und mehr Arbeitsspeicher können eigentlich nie schaden. Zum neuen Modell gibt es leider noch keine Tests, aber die Vorgängermodelle waren auch ordentlich verarbeitet.
Tobias23.04.2020 15:22

Bei 500 Euro hätte ich beim Asus auch sofort zugeschlagen. Also falls du …Bei 500 Euro hätte ich beim Asus auch sofort zugeschlagen. Also falls du deins nicht behalten willst, darfst du dich gern melden.Persönlich mag ich kleine, leichte und möglichst mobile Notebooks. Aber ich habe auch einen stationären Rechner zu Hause, so dass ich mein Notebook nicht für alles benutze. Daher finde ich persönlich das Asus interessanter, auch wenn es weniger Leistung hat und dieser Touchscreen als Touchpad ziemlich unnötig ist.Wenn du nur ein Gerät hast und das Notebook nicht jeden Tag mit in die Uni nimmst, hätte ich auch eher das Lenovo genommen. Besserer Prozessor und mehr Arbeitsspeicher können eigentlich nie schaden. Zum neuen Modell gibt es leider noch keine Tests, aber die Vorgängermodelle waren auch ordentlich verarbeitet.


Ja ich wollte ursprünglich ein Asus zenbook haben, da es Design mäßig mich sehr anspricht. Auch das touchpad ist meiner Meinung nach ein cooles kleines Feature auch wenn mir bewusst ist dass es nicht die sinnvollste Erfindung der Welt ist , ist halt ne kleine Spielerei. Der Neupreis beträgt halt 800-900€ dementsprechend wollte ich’s mir sofort sichern .

Den Lenovo find ich ganz schick, aber ist nun mal auch nicht komplett Alu.
Einen anderen pc habe ich nicht. Mich bedrückt nur die RAM Sache mit dem asus
Darauf wird’s wohl hinauslaufen . Wobei ich eben sowas wie Leistungsunterschiede kaum merken werde und ich auch nicht testen kann inwiefern sich der Pc verlangsamen wird mit den Jahren.
DealBen23.04.2020 15:17

Wenn du beide eh bestellt hast, vergleiche sie doch direkt selbst. Besser …Wenn du beide eh bestellt hast, vergleiche sie doch direkt selbst. Besser geht es nicht! Gerade sowas wie Haptik oder Lautstärke lässt sich schwer als Außenstehender bewerten.Ansonsten... Ja, ich weise auch nochmal darauf hin, dass man sowas vor dem Kauf klärt

Unabhängig von den einzelnen Modellen, meine Erfahrung ist so:

13-14 Zoll = Handlich, passt gut auf kleine Ablagen
15 Zoll = eher schwerfällig, hängt gern mal zum Nachbarn über

8GB = Office PC, wenige offene Tabs, keine 3D Programme oder IDEs
16GB = Universell einsetzbar, zu klein wenn mit VMs und IDEs gleichzeigtig gearbeitet wird

128GB SSD = zu klein
256GB SSD = ok wenn man haushaltet (Fotos auf Externe)
512GB SSD = ok

250nits Helligkeit (matt) = zu wenig um dauerhaft draußen (Schatten) zu arbeiten
Bildschirmgröße je größer desto länger kann man angenehm arbeiten (14 Zoll Bildschirm bei 13 Zoll Laptop )
Tastaturbeleuchtung tatsächlich angenehm in abgedunkelten Räumen

"Mobiler" ist das Asus, mehr "Zukunft" ist das Lenovo.

Fehlerchen wie schlechtes Touchpad, schwammige Tastatur, viepsendes Netzteil oder lauter Lüfter hat man leider bei jedem Model irgenwie... evtl. nicht mehr bei 1,5k€ Laptops aber da sind wir dann nach deinem Studium
SeppDaDepp23.04.2020 15:48

Unabhängig von den einzelnen Modellen, meine Erfahrung ist so:13-14 Zoll = …Unabhängig von den einzelnen Modellen, meine Erfahrung ist so:13-14 Zoll = Handlich, passt gut auf kleine Ablagen15 Zoll = eher schwerfällig, hängt gern mal zum Nachbarn über8GB = Office PC, wenige offene Tabs, keine 3D Programme oder IDEs16GB = Universell einsetzbar, zu klein wenn mit VMs und IDEs gleichzeigtig gearbeitet wird128GB SSD = zu klein256GB SSD = ok wenn man haushaltet (Fotos auf Externe)512GB SSD = ok250nits Helligkeit (matt) = zu wenig um dauerhaft draußen (Schatten) zu arbeitenBildschirmgröße je größer desto länger kann man angenehm arbeiten (14 Zoll Bildschirm bei 13 Zoll Laptop )Tastaturbeleuchtung tatsächlich angenehm in abgedunkelten Räumen"Mobiler" ist das Asus, mehr "Zukunft" ist das Lenovo.Fehlerchen wie schlechtes Touchpad, schwammige Tastatur, viepsendes Netzteil oder lauter Lüfter hat man leider bei jedem Model irgenwie... evtl. nicht mehr bei 1,5k€ Laptops aber da sind wir dann nach deinem Studium


Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

Ich schau mir die Geräte mal live an und werde danach ein Urteil fallen . Rückgabe ist ja noch möglich beim Lenovo.
Und falls das zenbook weggegeben wird hat sich ja auch noch jemand hier gemeldet haha
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler