Macbook Air (late 2018) nach 2 Jahren + 2 Monaten kaputt - Reparabel?

57
eingestellt am 21. Feb 2021
Anders als ich es bisher von Apple gewohnt war, ist mein Macbook Air (late 2018) gestern nach nur 2 Jahren und 2 Monaten kaputtgegangen. Nach einem kurzen „Aufheulen“ ist er während der Benutzung am Netzteil einfach ausgegangen und macht jetzt keinen Mucks mehr.

Garantie und Gewährleistung sind ja leider gerade abgelaufen. Ich würde den Laptop gerne in die Computerwerkstatt meines Vertrauens bringen, aber die dürfte ja bis mindestens 7. März geschlossen haben (oder dürfen Conuterläden öffnen?). Daher überlege ich nun, ob ich mir direkt einen neuen Laptop kaufen soll (dank der schlechten Erfahrung dann vermutlich erstmals seit vielen Jahren keinen Apple).

Meine Frage ist: Wie seht ihr die Chance, dass sich das wieder reparieren lässt? Ich nehme an, dass einfach irgendwas durchgeschmort ist. Vielleicht kann man das einfach wieder Löten oder so? In dieser Generation ist ja quasi alles miteinander verlötet, d.h. Teile austauschen geht eher nicht!? Wenn der Defekt mit hoher Wahrscheinlichkeit reparabel ist, halte ich mich mit dem Neukauf noch zurück.

Hatte schon mal jemand dieses Problem und war eine Reparatur möglich?
Zusätzliche Info
Sonstiges
57 Kommentare
Dein Kommentar